Alles versandkostenfrei!( auf dem deutschen Festland )
Planbar
Planbar
Planbar
Henders und Hazel Lowboard Copenhagen 40615/40616
Lieferzeit: 8 - 10 Wochen
649,00 €
Planbar
Henders und Hazel Sideboard Copenhagen 40601/40600
Lieferzeit: 8 - 10 Wochen
999,00 €
Habufa Sideboard hoch Turda 40777ONA
Lieferzeit: 40 Werktage
418,00 €
Habufa Highboard Turda 40776ONA
Lieferzeit: 40 Werktage
926,00 €
Planbar
Habufa Lowboard Turda 40786/40787ONA
Lieferzeit: 40 Werktage
508,00 €
Planbar
Habufa Sideboard Turda 40770/40772/40779ONA
Lieferzeit: 40 Werktage
756,00 €
Henders und Hazel Sideboard Copenhagen 40602
Lieferzeit: 8 - 10 Wochen
899,00 €
Henders und Hazel Sideboard Copenhagen 40598
Lieferzeit: 8 - 10 Wochen
799,00 €
Planbar
Habufa Sideboard Charleston 36180DSB
Lieferzeit: 40 Werktage
1.008,00 €
Planbar
Habufa TV-Sideboard Charleston 36182DSB
Lieferzeit: 40 Werktage
544,00 €
Habufa Highboard Charleston 36184DSB
Lieferzeit: 40 Werktage
1.178,00 €
Niehoff Easy Vitrine 4984/4964
Lieferzeit: 8-10 Wochen
835,00 €
Niehoff Easy Highboard 4954
Lieferzeit: 8 - 10 Wochen
1.120,00 €
Niehoff Easy Sideboard 4914
Lieferzeit: 8-10 Wochen
1.209,00 €
Niehoff Easy Sideboard 4904
Lieferzeit: 8 - 10 Wochen
956,00 €
Henders und Hazel Lowboard Pedro 39679
Lieferzeit: 48 Werktage
749,00 €
Planbar
Venjakob Kombination Andiamo AN47
Lieferzeit: 8-10 Wochen

ab 1.224,00 €

Planbar
Venjakob Kombination Andiamo AN46
Lieferzeit: 8-10 Wochen

ab 2.459,00 €

Sideboards & Kommoden

Die Einrichtung Ihres Wohn- und Essbereiches verlangt Ihnen viel ab, kaum ein Raum in der Wohnung wird häufiger durch Freunde und Familie besucht oder durch sie selbst genutzt. Um diesen Bereich stilvoll zu gestalten und trotzdem Stauraum zu schaffen, eignen sich Lowboards, Sideboards und Highboards im besonderen Maße. Sie passen sich durch ihre unterschiedlichen Größen an Ihre Bedürfnisse an, benötigen Sie eher große offen gehaltene Türen oder kleine Klappen und Schubladen - Sie haben die Qual der Wahl. Die Auflageflächen der Möbelkörper eignen sich auch besonders gut zur Präsentation eines Blumenstraußes, der Fotosammlung oder anderer dekorativer Dinge.
Die Kommode nimmt augenscheinlich eine weniger repräsentative Aufgabe ein, viele kennen sie als zurückhaltendes Möbelstück in gedeckten Farben aus dem Schlafzimmer. Sie nimmt eher eine praktische Rolle als Unterstützung des Kleiderschrankes oder als sonstiges Stauraumwunder ein. Langweilig muss sie trotz alledem nicht sein, viele Kommoden sind heute in knalligen Farben und hochwertigsten Materialien verfügbar, entdecken Sie diese in unserem Shop. Ausgefallene Designs können Ihrer Wohnung ein gänzlich neues Ambiente schenken und die eigene Individualität unterstreichen.

Sideboards – die jüngere Kommode

Ein Sideboard versteht sich als die „Weiterentwicklung“ der seit langer Zeit etablierten Kommode, dies drückt sie durch ihre Wandelbarkeit in Form und Funktion aus. Optisch tritt sie in einer flachen, eher länglichen Form an, alle anderen Eigenschaften sind stark veränderlich. Sie kann eine Kombination aus Schubladen, Türen, offenen Nischen und Glaselementen aufweisen. Diese Aufteilung aus teilweise offener Präsentationsfläche und verstecktem Stauraum lässt das Sideboard seine Heimat primär in den Wohn- und Essbereichen einer Wohnung finden. Zur Gattung der Sideboards zählt man auch die Low- und Highboards, deren Form sich direkt über den Namen ableiten lässt. Zeichnen sich die einen durch eine sehr flache Erscheinung aus, sind die Anderen eher hoch und nahezu quadratisch.

Eine recht neue Unterkategorie des klassischen Sideboards stellt das Hängesideboard beziehungsweise schwebendes Sideboard oder Schwebeboard dar. Dieses Möbelstück verzichtet gänzlich auf Standbeine, sondern wird über stabile Haltepunkte mit der Wand verbunden und schwebt dadurch optisch im Raum. Gerade bei Liebhabern von modernen Einrichtungen stehen diese hoch im Kurs.

Kommode – der Klassiker

Die klassische Kommode erscheint als geschlossenes Möbelstück mit ausziehbaren Schubladen und, in selteneren Fällen, mit schwenkbaren Klappen oder Türen. So wenig veränderlich wie sich die Form sowie die Aufteilung präsentiert, so unterschiedlich können die Designs einer Kommode sein. Massivholz, maritimer Look, Shabby Chic oder mit modernen Metallelementen versehen, das Gestaltungsspektrum scheint endlos. Sie fühlt sich in allen Räumen und Lebenslagen wohl, in denen Stauraum geschaffen werden muss, der sich aufgrund der kompakten Maße eher in den Hintergrund stellt. Primär werden Kommoden jedoch im Schlafzimmer oder in begehbaren Kleiderschränken eingesetzt, um dort Kleidung und Accessoires zu verstauen. Einsätze für Schubladen teilen diese teils großen Grundmaße auf und lassen Sie Ihre Kommode nachträglich zur Unterbringung von Schmuck, Unterwäsche und Zubehör individualisieren.

Lowboards – die flache Variante

Lowboards eignen sich in erster Linie als Ablagemöglichkeiten, da sie aufgrund ihrer sehr geringen Höhe nahezu keinerlei Stauraum anbieten können. Hinter kleinen Klappen oder Schubladen verstecken sich im Falle des TV – Lowboards jedoch Räume, die Ihre DVD Sammlung oder technische Geräte beherbergen können. Hervorragend eignen sich diese flachen Boards um auf ihnen den Fernseher, die Soundanlage oder Blumen und die Büchersammlung in Szene zu setzten. Wollen Sie den neuen flachen Fernseher stilecht an die Wand hängen? Ein Lowboard am Boden verstaut Kabel und sonstiges Zubehör, um eine aufgeräumte und klare Leinwand zu sichern.

Highboards – der große Bruder

Benötigen Sie mehr Stauraum als ein Sideboard Ihnen bieten kann, jedoch wollen Sie sich auch nicht für einen Schrank entscheiden? Ein Highboard ist in diesem Fall genau die richtige Wahl. Es bietet Ihnen Platz, häufig auch offene oder gläserne Präsentationsbereiche und ist zeitgleich aufgrund seiner Abmessungen kein Gigant im Zimmer. Die meist nahezu quadratische Ansicht eines Highboards und die dennoch verhältnismäßig geringe Höhe, lassen dieses Möbelstück innerhalb Ihrer Einrichtung weniger massiv wirken und schmeicheln gerade Räumen mit niedrigen Deckenhöhen.

Ratgeber – Materialien, Formen & Farben

● Messen Sie die verfügbare Fläche genau aus und notieren Sie sich die Zahlen. Verschaffen Sie sich einen genauen Überblick über die Proportionen des Raumes.

● Was benötige ich wirklich und welche Aufgabe wird das Möbelstück künftig haben? Nur wenn ich mir darüber im Klaren bin, kann die Entscheidung zwischen Low-, High- und Sideboard beziehungsweise einer Kommode fallen.

● Die Farbwahl des Möbelstückes wird in erster Linie durch die Frage „Möchte ich ein Highlight/ Eyecatcher mit diesem Möbelstück schaffen oder soll es sich stilvoll in meine Einrichtung eingliedern?“ beeinflusst. Im Zusammenspiel mit Wand- Fenster- und Türfarben gilt – Gegensätze ziehen sich an. Schaffen Sie dafür starke Kontraste durch die neuen Möbelstücke.

● Das Material? Wird eine vorhandene Einrichtung ergänzt oder wird der Raum gänzlich neu gestaltet? Wenn bereits Möbelstücke eines bestimmten Holzes vorhanden sind, bietet es sich an bei der Suche gezielt nach dieser oder einer komplementären Holzsorte zu schauen. Hierfür ist es überaus praktisch das viele Kollektionen der Möbelhersteller unterschiedlichste Produkte beinhalten, die eine identische Gestaltung aufweisen.