Alles versandkostenfrei!( auf dem deutschen Festland )
MCA Prato Vitrine links PRA11T10
Lieferzeit: 48 Tage
529,00 €
MCA Prato Vitrine rechts PRA11T11
Lieferzeit: 48 Tage
529,00 €
MCA Verona Vitrine rechts VER11T11
Lieferzeit: 48 Tage
539,00 €
DKK Die Klose Kollektion K29 Vitrine 2-tlg.
Lieferzeit: 10 Wochen

ab 1.354,00 €

DKK Die Klose Kollektion K29 Vitrine 1-tlg.
Lieferzeit: 10 Wochen

ab 866,00 €

DKK Die Klose Kollektion K29 Vitrine 1-tlg.-2
Lieferzeit: 10 Wochen

ab 866,00 €

DKK Die Klose Kollektion K20 Kombination 1 Wildeiche
Lieferzeit: 10 Wochen

ab 2.425,00 €

DKK Die Klose Kollektion K20 Kombination 2 Wildeiche
Lieferzeit: 10 Wochen

ab 2.464,00 €

Vitrine

Mit einer Vitrine lassen sich wunderbar Souvenirs aus dem letzten Urlaub in der Toskana ausstellen oder kostbare Kunstobjekte in ihrer ganzen Pracht präsentieren. Zeigen sie Ihren Gästen welche Erinnerungen, in Form von Fotos und Mitbringsel, Ihnen am Herzen liegen. Kostbare Service aus Porzellan oder Glas finden hier Beachtung, auch wenn sie für den täglichen Gebrauch zu empfindlich sind. Ganze Sammlungen können so in ihrer Summe beeindrucken.

 


Multitalent Vitrine


Sie ist ein wahrer Allrounder. Da sie nicht nur besonderen Sammlerstücken einen, ihnen gerecht werdenden, Platz gibt. Sondern zusätzlich schützen geschlossene Glastüren vor Staub, Feuchtigkeit und neugierigen Händen, währenddessen können trotzdem die Schätze dahinter bewundert werden. Hinzu vermag sie auch nach belieben durch zusätzlich integrierte Leuchtmittel dafür zu sorgen, dass alles in das beste Licht gerückt wird. Dabei muss sie nicht gänzlich aus Glas bestehen, wie man es bei einer zum Teil verglasten Vitrine oder einer Stauraumvitrine gut sehen kann. Bei letzterer besteht die untere Hälfte aus geschlossenen Fronten und Seiten, beispielsweise aus Holz oder Metall. Während oben ein Blickfang nebst dem Anderen von jedem gut bestaunt werden kann, verschwindet darunter das Alltägliche.

 


Variationen die Spaß machen


Eine Vitrine ist nicht gleich Vitrine, es gibt zahlreiche Möglichkeiten sie an Ihre eigene Bedürfnisse anzupassen. Zuvor sollten Sie eine ungefähre Vorstellung davon haben, was Sie von Ihrem neuen Möbelstück erwarten. Soll sie einzig dazu dienen Ihre Schätze auszustellen? Brauchen Sie Stauraum? Wo soll die Vitrine stehen? Ist die Beleuchtung an dieser Stelle optimal oder wird zusätzliches Licht benötigt? Sind Schubladen, Flügel- oder Schiebetüren sinnvoll? Möchten Sie ihre Sammlerstücke mit einem Schloss schützen?


Das Design


Hier kann zwischen vielen Möglichkeiten gewählt werden. Glasflächen wie die Fronten, Seitenwände und Einlegeböden können mit blickdichtem Holz oder Metall kombiniert werden. Bei den gebräuchlichsten Typen von Vitrinen variiert der Glasanteil, zwischen einer ganzen Vorderfront und einer Teilverglasung, bei der lediglich die obere Hälfte oder einzelne Fächer der Präsentation dienen, während hinter geschlossenen blickdichten Türen Stauraum für Gewöhnliches zur Verfügung steht. Ebenso verhält es sich mit den Seitenfronten.
Da Sie nun entschieden haben, wie es Innen aussehen soll, bleibt noch die Frage, in welchem Stil ein Vitrinenschrank am besten in Ihre Wohnung passt.
Soll die Vitrine ansich herausstechen, beispielsweise durch die Wahl eines besonderen Materials und einer knalligen Farbe oder stiehlt dies den präsentierten Stücken die Show?
Passt das äußere zum Inhalt? Sollten moderne Dinge ausgestellt werden, bietet auch ein moderneres Möbeldesign ein besseres Ambiente, in dem die Stücke viel besser zur Geltung kommen können, als in einer Vitrine im Landhausstil. Passt ein Schrank im industrial chic, vintage oder Landhausstil in das bereits eingerichtete Wohnzimmer? Oder machen sich Einlegeböden ganz aus Glas besser, so dass fragile Objekte auch von unten bewundert werden können, ohne dass diese angefasst werden müssen und eventuell Schäden davon tragen? Bei sehr unterschiedlich geformten Stücken, wie es beispielsweise bei Kunstobjekten der Fall ist, sollte bedacht werden, dass durch variable Einlegeböden die Höhe eines Faches angepasst werden müssten, sollte es sich nicht um extra angefertigten Vitrinenschrank handeln.


Vitrinenarten


Es gibt nicht nur die allseits bekannte Standvitrine, wie sie in Museen oft zu sehen ist, eine schöne Alternative ist die Vitrine zum Aufhängen, die sich sehr gut über dem Schreibtisch, im Wohnzimmer oder über dem Esstisch macht.
Vielleicht soll es auch eine Vitrinenkommode sein, auf der noch allerhand Platz für leichte Figuren oder Bilder von den Liebsten ist.
Ein Buffetschrank hat jeder schon mal gesehen, ohne ihn als Vitrine wahrzunehmen. Er wird meist wie der Name schon sagt, zur Aufbewahrung von Geschirr benutzt, steht gewöhnlich in der Küche oder im Esszimmer und ist im Prinzip eine teilverglaste Vitrine. Das einfachste Modell besteht aus einem Unterschrank mit blickdichten Flügeltüren, über diesem ist eine freie Arbeitsfläche, darüber wiederum ist eine Art Hängeschrank mit Glastüren, entweder allein oder an den Seiten mit zusätzlich geschlossenen Fronten. Der Ober- und Unterschrank ist mit einer Rückwand verbunden. Oft sieht man ihn im Landhausstil, doch er kann auch modern inszeniert werden mit LED-Glaskantenbeleuchtung, in schlichtem weiß oder in flotten, knalligen Farben.


Die Beleuchtung


Soll die Vitrine neben einem Fenster stehen, sollte bedacht werden, ob ihr Lieblingsstücke oder die stilvolle Dekoration photosensitiv ist, sprich ob diese sich bei übermäßiger Sonneneinstrahlung sich verfärben kann. Auch sollte bekannt sein, ob durch die Wärme, die entstehen kann, wenn die Sonne auf einen Glaskasten strahlt, Verformungen entstehen könnten.
Im Gegensatz dazu kann in einer eher dunklen Ecke ein professionell anmutender Charm einer Ausstellung durch integrierte Leuchtmittel in den Einlegeböden (die z.B. aus Glas oder Holz sind) oder Decken- bzw. Wandspots, die auf die Vitrine ausgerichtet sind, erzielt werden. Dadurch werden die ausgestellten Objekte rundum beleuchtet, wobei jedes Detail optimal zur Geltung kommt. Die hierbei verwendeten LEDs strahlen keinerlei Wärme aus und sind damit optimal für Sammlungen, die gegenüber Wärme empfindlich sind. Bei Objekten mit spiegelnder Oberfläche oder jene, die eher farbneutral sind, kann durch farbwechselnde LEDs die Stimmung entsprechend beeinflusst werden.