Alles versandkostenfrei!( auf dem deutschen Festland )
Wir können keine Produkte entsprechend dieser Auswahl finden

Servierwagen

Als Servierwagen bezeichnet man ein mindestens zweigeschossiges Regal, das sich mit Hilfe von zwei oder vier Rollen leicht verschieben lässt. Ursprünglich wurde dieses in Restaurants, Flugzeugen oder Zügen dazu genutzt, das Essen aus der Küche zu den Gästen zu bringen. Von Vorteil ist dabei, dass sich vieles auf einmal oder größere Speisen mit geringem Kraftaufwand transportieren lassen. Dabei wird seltener etwas verschüttet oder zerbrochen als es beim Tragen der Fall wäre. Schnell fand dieses praktische Möbelstück ebenso in privaten Haushalten zunehmend gefallen. Denn bei besonderen Anlässen zu denen viele Gäste bewirtet sein wollen, erspart man sich durch einen Servierwagen viele Gänge in die Küche. So können die Gastgeber ebenfalls das Speisen in großer Runde entspannt genießen ohne hektisch zwischen Küche und Tisch hin und her rennen zu müssen, nur um zum Schluss völlig außer Atem vor einem bereits kalt gewordenen Teller oder Tasse Kaffee Platz zu nehmen. Wenn nun nach dem Mittagessen auch noch der Nachtisch oder Kaffee und Kuchen aufgetragen werden muss, können Sie sich sicher sein, dass sich das ganze Theater wiederholen wird. Mit der Anschaffung eines Servierwagens können Sie sogar ein, schon etwas größeres, Kind bitten, das Geschirr zu transportieren, ohne innerlich bereits die Sekunden zu zählen bevor sie das Klirren von berstendem Sonntagsgeschirr auf dem schönen Parkettboden hören werden. Ein Griff macht das Schieben komfortabler und hilft den Wagen auch durch schmale Flure und um enge Kurven sicher zu manövrieren.
Zwar ist der eigentliche Sinn eines Servierwagens Geschirr, Speis und Trank zu befördern, aber warum ihn nicht auch als zusätzlichen Beistelltisch nutzen, den man zufällig ganz nach Bedarf dahin rollen kann, wo er gerade benötigt wird? Besonders kunstvolle Modelle, die zusätzlich noch Schubladen, oder Besonderheiten wie Türen, Flaschenroste oder Handtuchhaltern besitzen, lassen sich wunderbar als Beistelltische nutzen.

Im Badezimmer kann ein Servierwagen aus einem Material, das unempfindlich gegenüber Wasser ist, eine schöne Alternative sein um Stauraum zu gewinnen. Gerade Modelle aus Metall sind zudem mit praktischen Schubkörben erhältlich. Diese eignen sich wunderbar um Cremes, Schwämme oder andere Utensilien aufzubewahren, die ab und an mit Wasser in Kontakt kommen und hier abtropfen können.
Bei einem gemütlichen Kaffeekränzchen am Nachmittag mit Ihren Freunden sorgt ein Teewagen dafür, dass Sie nicht mehr Ihre wertvolle Zeit damit verbringen Geschirr, Getränke und Gebäck aus der Küche zum Tisch zu tragen, sondern Sie sich in Ruhe mit Ihren Gästen unterhalten können.
Wenn Sie Ihr Werkzeug auf einem Servierwagen verstauen, hilft er Ihnen dieses mühelos an den gewünschten Ort zu bringen, ohne danach alles wieder aufwändig wegräumen zu müssen. Im Gegenteil, Sie schieben ihn einfach wieder in seine Ecke und alles ist aufgeräumt.
Ein Servierwagen eignet sich auch super für Grillpartys. So können Sie schon vor dem Eintreffen der Gäste planen, was alles benötigt wird, es in aller Ruhe auf den Servierwagen stellen. Wenn nun der Tisch gedeckt werden soll, können Sie alles auf einmal ganz entspannt auf die Terrasse fahren. Vor allem bei größeren Feiern kann der Transport von der Küche zu den Gästen allein durch die Menge an Grillgut und die vielen Schüsseln mit unterschiedlichen Salaten, Getränke und Soßen viel Zeit in Anspruch nehmen. Die Zeit in der Sie sich auch mit Freunden und Bekannten amüsieren könnten.
Wenn der Wagen über ein Weinregal verfügt, lässt er sich vorzüglich als mobile Bar einsetzen, mit der Sie Ihren Gästen Spirituosen, alkoholfreie Getränke und Snacks servieren können und je nach Bedarf in Küche, Wohn- oder Essbereich stellen können.
Stellen Sie sich vor, Sie möchten Ihre Liebste bzw. Ihren Liebsten an einem freien Sonntagmorgen mit einem Frühstück am Bett überraschen. Sie haben bereits Kaffee gekocht, ein Spiegelei gebraten, Brötchen vom Bäcker geholt und frisches Obst schön angerichtet. Das alles auf ein einziges Tablett unterzubringen ist schon schwer, aber dann auch noch im Bett so davon zu essen, dass die Bettwäsche nicht schmutzig wird, scheint ein Ding der Unmöglichkeit zu sein zudem ist es alles Anderes als ein entspannter Start in den Tag. Viel komfortabler ist es da, wenn nur das auf dem Tablett steht, was auch gerade verspeist wird, während die restlichen Speisen schön angerichtet auf dem Servierwagen stehen.
Haben Sie zur Zeit keine Verwendung für einen Servierwagen in seiner ursprünglichen Funktion, so können Sie ihn ebenso als dekorativen Beistelltisch benutzen. Gerade bei einer Einrichtung in den Stilrichtungen Vintage oder Landhausstil, fügt er sich wunderbar in das vorhandene Ensemble ein.
Sei es im Wohnzimmer zur Platzierung von Zimmerpflanzen, Dekoelementen oder draußen im Garten bzw. auf dem Balkon mit Blumentöpfen und Gartenutensilien, Ihr Servierwagen passt sich leicht an Ihre Bedürfnisse an.

Weitere Besonderheiten eines Servierwagens


Kommt der Servierwagen nur zu besonderen Anlässen zum Gebrauch und soll daher direkt nach der Benutzung möglichst platzsparend verstaut werden, bietet sich ein Modell an, das einfach zusammengeklappt werden kann. Dadurch kann er auch in die kleinsten Nischen gestellt werden.
Berücksichtigen Sie zudem, über welchen Fußbodenbelag der Servierwagen geschoben werden soll. Besonders bei Hochflorteppichen kann es Probleme bei zu kleinen Rollen geben. Achten Sie hier auf möglichst große Rollen.
Schon vor dem Kauf sollten Sie sich überlegen, was Sie transportieren oder dauerhaft unterbringen wollen, denn die Zahl an Etagen, Schubladen oder Körben variiert sehr.
Einige Servierwagen warten mit einer Arbeitsfläche auf, die sich erweitern lässt. Dies geschieht entweder durch Ausziehen oder Aufklappen von unauffällig befestigten Platten.

Das richtige Material


Bei der Wahl des Materials sollten Sie auf die spätere Umgebung achten. Materialien wie Metall oder Teakholz sind gegenüber Wasser unempfindlicher und robuster als furniertes Holz oder Kunststoff. Oft gibt es Materialkombinationen, wobei das Gestell beispielsweise aus Metall besteht und die Regalböden und Schubladen aus Holz gemacht sind. Wenn Ihr Servierwagen im Garten den Witterungen ausgesetzt ist, bietet sich Teakholz oder rostfreies Metall an. So büßt die Qualität Ihres neuen Möbelstücks auch über längere Zeit an nichts ein.

Wie Sie sehen kann Ihnen ein Servierwagen mit seiner Flexibilität ungemein das Leben erleichtern.